Einfamilienhaus

Das in den 80er Jahren erbaute Einfamilienhaus, welches vom Eigentümer privat genutzt wird, sollte eine vollständige Außenrenovierung erhalten. Dabei war zu berücksichtigen, dass der beibehaltende Farbton der Fenster und der Dachfläche gemeinsam mit der Gartengestaltung und der weiteren Umgebung harmonisch in das Gesamtbild integriert wird.

Da anfangs noch kein konkreter Farbtonwunsch existierte, wurden verschiedene Variationen anhand von Ideensammlung, einem Farbentwurf sowie Anstrichproben erarbeitet und präsentiert. – Es wurde also erst einmal die Richtung entwickelt. Und so entstand nach und nach die Vorstellung des Gesamtbildes.

Vor der Durchführung war es für ein wirtschaftlich langfristiges Ergebnis wichtig, die technische Umsetzung, also: Materialarten, Schichtaufbau, Arbeitsschritte und Reihenfolge festzulegen. Grundausrichtung bei Putzflächen war das Silikonharzbindemittel, welches die Diffusionsoffenheit einer Silikatfarbe und den schützenden Effekt einer Kunststoffdispersionsfarbe vereint. Bei Metalloberflächen wurden Reinacrylate und bei Holzflächen lösemittelhaltige Alkydharze verwendet, um die für den ungeschützten Außenbereich notwendige Haltbarkeit und Farbtonstabilität zu gewährleisten.